Mitglied im

Naturheilpraxis

Sandra Nickola

Heilpraktikerin und Diplom-Sportlehrerin

Homöopathie

„Ähnliches möge durch ähnliches behandelt werden“, lautet das Grundprinzip der Homöopathie, das Dr. Samuel Hahnemann entdeckt hat.

Das bedeutet, daß eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome auslöst, kann beim Kranken ähnliche Symptome heilen.

So löst die Küchenzwiebel (Allium cepa) beim Gesunden tränende Augen und einen Fließschnupfen aus. Homöopathisch wird dieses Mittel nach dem Simile-Gesetz als Schnupfenmittel eingesetzt.

Homöopathische Mittel werden in potenzierter, dh. verdünnter Form eingesetzt.

Komplexmittel-Homöopathie

Komplexmittel sind eine Mischung verschiedener homöopathischer Einzelmittel oder verschiedener Potenzen. So entstehen gezielte Wechselwirkungen, die eine andere Bandbreite wie die Einzelmittel abdecken können.

Mit Hilfe der EAV-Messung kann das richtige Mittel bzw. die richtige Mittelkombination für Sie gefunden werden.